Fashion Week macht Berlin zur Modekulisse

1Kommentar
Fashion Week macht Berlin zur Modekulisse
In Berlin hat am Mittwoch die fünfte Ausgabe der Modewoche begonnen.

Insgesamt werden rund 120.000 Besucher erwartet. Ein Highlight sollte die neue Modekollektion von US-Popstar Justin Timberlake (28) werden.

Doch dieser ließ sich am Mittwochabend missmutig und leicht genervt nur kurz auf der Berliner Modemesse Bread Butter blicken. Der Sänger und Schauspieler wollte bei einer Party im Silver Wings Club die neue Kollektion seines Modelabels “William Rast” vorstellen. Die versprochene Präsentation wurde dann aber eher zur Undercover-Modenschau: In dem ehemaligen Offizierskasino auf dem Gelände des stillgelegten Flughafens Tempelhof mischten sich die Models so unauffällig unter die Gäste, dass nur das sehr geübte Auge die Träger von Timberlakes Jeans-Mode erkennen konnte.

Timberlakes Auftritt auf dem roten Teppich dauerte nur knapp drei Minuten. Ohne ein Lächeln und reichlich mürrisch gab er einigen Fans rasch Autogramme, reagierte aber nicht auf an ihn gerichtete Fragen. Dann verschwand er im Club, wo er sich in den abgetrennten VIP-Bereich verzog und dort einige Zeit etwas gelangweilt im kleinen Kreis mit wenigen Auserwählten saß.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel