Faschingsbeginn: Wiener tanzten am Stephansplatz in die “närrische Zeit”

Fröhlich wurde in Wien der Faschingsbeginn gefeiert.
Fröhlich wurde in Wien der Faschingsbeginn gefeiert. - © APA
Alle Jahre wieder: Am 11.11. um 11.11 Uhr wurde auch heuer wieder in der Wiener Innenstadt traditionell die “närrische Zeit” rund um den Fasching mit einem Tanz eingeläutet.

Heuer probierten sich Hunderte Passanten am Stephansplatz unter Anleitung der Wiener Tanzschulen in verschiedenen Tänzen und legten schließlich eine Quadrille aufs Pflasterstein.In den vergangenen Jahren wurde das Open-Air-Event traditionell am Graben abgehalten. Heuer verlegten die Verantwortlichen auf den Stephansplatz – ein Standort, der eigentlich gar nicht so neu ist. Dort fand das närrische Treiben bis 2006 statt. Die Veranstaltung musste dann auf Wunsch der damaligen Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel (damals ÖVP, jetzt FPÖ) vom an den Stephansplatz grenzenden Stock-im-Eisen-Platz auf den Graben verlegt werden. Dies begründete sie damals mit einem Verweis auf die “Respektzone” Stephansplatz.

Faschingsbeginn in Wien: Fröhliches Tanzen am Stephansplatz

Der nunmehrige Umzug hatte mehrere Gründe, sagte Karin Lemberger, Präsidentin des Verbands der Wiener Tanzschulen. So gebe es bei der Pestsäule eine Baustelle und man hätte zu wenig Platz für die Veranstaltung gehabt. Überdies hätte ob der nahenden Einführung der Winter-Schanigärten – am Graben gibt es viele Lokale – sowieso eine neue Lösung gefunden werden müssen. Mit dem neuen Standort ist Lemberger sehr zufrieden: “Der Platz ist größer und breiter.”

Eine andere Tradition ist hingegen geblieben: Die beiden Tanzmeister Richard Fränzl und Eddy Franzen halfen ungeübten Teilnehmern auf die Sprünge und erklärten von einer Bühne aus die richtigen Schrittfolgen und Drehungen. Parallel dazu zeigten zwei Profi-Paare, wie es richtig geht.

>> Bilder des lustigen Faschingstreibens in der Innenstadt finden Sie in unserer Diashow.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen