Fang den Haider – Trailer und Informationen zum Film

Fang den Haider – Trailer und Informationen zum Film
Während das Hypo-Milliardendesaster im lange geforderten Untersuchungsausschuss aufgearbeitet werden soll, legt die belgische Dokumentarfilmemacherin Nathalie Borgers eine sehr persönliche Aufarbeitung des Vermächtnisses Jörg Haiders vor.

“Fang den Haider” heißt ihre mit Skurrilitäten gespickte Doku, die sie wenige Jahre nach Haiders Unfalltod 2008 in die Wahlheimat des einstigen Kärntner Landeshauptmanns führt, um dem Mythos des schillernden Politikers auf den Grund zu gehen. Gespräche mit ehemaligen Wegbegleitern sowie Haider über all die Zeit treu gebliebenen Kärntnern sollen Aufschluss bringen und in Verbindung mit Archivmaterial ein Bild Haiders zeichnen. “Fangen”, wie der Titel suggeriert, lässt sich ihr Untersuchungsobjekt wahrlich nicht. So wirft Borgers im Lauf von 90 Minuten viele Fragen auf, ohne konkrete Antworten zu finden.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen