Falschparker beschimpfte und bedrohte “Parksheriff” in Wien-Josefstadt

Der Parkscheinsünder war erbost über das Organmandat.
Der Parkscheinsünder war erbost über das Organmandat. - © APA (Sujet)
Ein Autofahrer bekam in Wien-Josefstadt ein Organmandat von einem “Parksheriff”, da er sein Fahrzeug ohne gültigen Parkschein abgestellt hatte. Daraufhin beschimpfte und bedrohte der 32-jährige Parkscheinsünder den 46-jährigen Parkraumbeamten, sowie einen Zeugen.

Er werde den “Parksheriff” zusammenschlagen, schrie der Mann laut Polizei. Einem Zeugen (28), der die Polizei verständigen wollte, stellte der 32-Jährige ebenfalls Schlimmes in Aussicht: Er werde auch ihn verprügeln, sollte er sein Handy tatsächlich benutzen.

Dann flüchtete der Beschuldigte, kehrte kurz darauf aber doch zu seinem Auto zurück. Er streitet laut Polizei die Vorwürfe ab. Es erfolgt eine Anzeige auf freiem Fuß.

>> Alle Straftaten in Wien im Überblick in der VIENNA.at-Crime Map

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen