Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Falschparken: Vorarlberger "Parkkünstler" im Rheintal

Auch die Vorarlberger nehmen es mit dem Parken nicht so genau.
Auch die Vorarlberger nehmen es mit dem Parken nicht so genau. ©Facebook
Weil er die Schnauze voll von Autofahrern, die schlecht parkieren, hatte, hat ein 30-jähriger Rheintaler selbst die Initiative ergriffen: Er gründete die Facebook-Seite "Parkkünstler Schweiz". Es sei wichtig zu zeigen, wie egoistisch manche Autofahrer sind, auch Vorarlberger sind unter den "Parkkünstlern".
Parkkünstler Schweiz

Sie ignorieren Behindertenparkplätze, parken auf Gehsteigen und Grünfläche oder stellen ihr Gefährt vor Hauseinfahrten ab: manche Autofahrer nehmen es bei der Parkplatzsuche nicht so genau. Unter den Parksündern befinden sich auch mehrere Vorarlberger. Auf seiner Facebook-Seite “Parkkünstler Schweiz” stellt der 30-jährige Falschparker an den Pranger. Er will seinen Followern zeigen, wie egoistisch manche Autofahrer sind.

Die Facebook-Seite kommt gut an: die geposteten “Erziehungsbeiträge” für das Autofahren werden mit Humor genommen. Trotz Großteils guter Reaktionen wurde der Ersteller aber auch schon mehrfach bedroht. Er solle das Foto löschen, wenn er nicht “spitalreif geschlagen werden möchte”, heißt es von Seiten der uneinsichtigen Parksünder. Aus diesem Grund möchte er lieber anonym bleiben.

Nicht nur online ist der Mann auf “Besser-Park-Mission”. Er verteilt zusätzlich dazu auch noch Flyer auf Windschutzscheiben von Falschparkern. Gerne stellt er Parksünder auch persönlich zur Rede oder ruft bei schwereren Verstößen die Polizei.

Der 30-jährige plant nun, wie “FM1 Today” berichtete, eine Website zu erstellen, da ihm auch andere Facebook-User Bilder von Falschparkern zuschicken. Auch die Kantonspolizei St. Gallen hat nur lobende Worte für den Schweizer übrig: der Mediensprecher gibt an, die Bilder seien “witzig” und es sei gut “den Leuten einen Spiegel vorzuhalten”.

 

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Falschparken: Vorarlberger "Parkkünstler" im Rheintal
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen