Fahrzeugbrand: Porsche Cayenne in Ternitz durch Feuer zerstört

Die Florianijünger hatten beim Löschen des brennenden Porsche alle Hände voll zu tun
Die Florianijünger hatten beim Löschen des brennenden Porsche alle Hände voll zu tun - © Einsatzdoku
Am Dienstag kam es in Ternitz im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen zu einem Fahrzeugbrand. Ein Porsche Cayenne wurde aus unbekannter Ursache zum Raub der Flammen – ein weiteres Fahrzeug wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Ein Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Döpplingwurde am Dienstagabend auf einen Fahrzeugbrand in der Döpplingerstrasse aufmerksam. Ein Porsche Cayenne stand in Falammen. Sofort forderte er Verstärkung an. Auch die Polizei und das Rote Kreuz wurden zum Fahrzeugbrand alarmiert.

Löschversuche an Porsche in Ternitz

Der Kommandant versuchte bis zum Eintreffen der ersten Feuerwehren, mittels Handfeuerlöscher den Brand an dem Porsche einzudämmen, was allerdings aufgrund der Brandintensität nicht mehr gelang. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehr stand der Wagen bereits im vorderen Bereich in Vollbrand.

Unter schweren Atemschutz gelang es der Feuerwehr den Brand rasch einzudämmen und in weiterer Folge zu löschen. Ein daneben abgestelltes Fahrzeug wurde durch die enorme Hitzentwicklung schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist noch unbekannt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz beim Löschen des brennenden Porsche konnte nach rund einer Stunde beendet werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung