Fahrbahnsanierung in Döbling: Stau und Verzögerungen befürchtet

Akt.:
Von 18. Juli bis Anfang August ist die Döblinger Haupstraße nur einspurig befahrbar.
Von 18. Juli bis Anfang August ist die Döblinger Haupstraße nur einspurig befahrbar. - © bilderbox.com (Sujet)
Autofahrer werden in Wien erneut auf eine Geduldsprobe gestellt, diesmal in Döbling: Bis Anfang August ist auf der Döblinger Hauptstraße wegen Bauarbeiten nur eine Fahrspur frei.

Von Montag, 18. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 5. August, ist auf der Döblinger Hauptstraße stadteinwärts zwischen Billrothstraße und Gürtel wegen Fahrbahnsanierungen nur eine Fahrspur frei. Staus werden sowohl auf der Döblinger Hauptstraße als auch auf der Billrothstraße nicht ausbleiben, informiert der ÖAMTC. Auch die Philippovichgasse, die viele Währinger Richtung Gürtel benützen, wird überlastet sein.

Die Arbeiten finden tagsüber statt, das Halten und Parken im Arbeitsbereich ist verboten. Der Fußgängerverkehr wird aufrechterhalten, die Autobushaltestelle Glatzgasse der Linie 35 A wird ab 25. Juli bis 1. August aufgelassen, die Straßenbahnlinien 37 und 38 sind von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Bauarbeiten in Döbling: Staupunkte und Ausweichroute

Die konkreten Staupunkte im Überblick:

  • Billrothstraße ab Gymnasiumstraße
  • Döblinger Hauptstraße ab Hardtgasse
  • Phlippovichgasse ab Franz-Klein-Gasse

Über Oberdöbling gibt es während der Bauarbeiten eine Ausweichstrecke, die über die Billrothstraße – Silbergasse – Ruthgasse – Barawitzkagasse zur Heiligenstädter Straße führt. Zeitweise muss man aber auch hier mit Verzögerungen rechnen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen