Fahndung nach Wiener Tresor-Einbrecherbande

Akt.:
Diese beiden Männer aus Albanien sollen als Teil einer Bande Einbrüche in Wien begangen haben
Diese beiden Männer aus Albanien sollen als Teil einer Bande Einbrüche in Wien begangen haben - © BPD Wien
Mehrere Mitglieder einer Einbrecher-Bande aus Albanien, die mehrfach in Wiener Geschäftslokalen Tresore aufbrach, konnten nun ausgeforscht werden. 131 Einbrüche mit einer Gesamtschadenssumme von € 350.000,- sollen auf ihr Konto gehen. Nach zwei weiteren Beschuldigten wird nun gefahndet.

Fahndungserfolg für die Wiener Polizei: Bereits im November 2010 suchten die Ermittler vom Landeskriminalamt Wien (Außenstelle West, Gruppe Winkler – Oberstleutnant Rabensteiner), nach zwei Männern mit Spitznamen „Beka“ und „Leci“. Diese standen im dringenden Verdacht, als Einbrecherbande mit mehreren Komplizen zahlreiche Einbrüche in Geschäftslokale begangen zu haben.

Einbrecherbande in Ottakring festgenommen

Die Männer dürften albanischer Abstammung sein. Bei ihren Einbruchstouren hatten sie es vorwiegend auf die Geschäftstresore abgesehen. Nach wochenlangen Observationen und intensiven Ermittlungen wurden in den Abendstunden des 14. Mai 2011 sechs Mitglieder dieser kriminellen Organisation in einer Ottakringer Gaststube von den Einsatzkräften der Cobra festgenommen. Darunter befanden sich auch der 35-jährige Bekim „Beka“ M. und der 31-jährige Albert „Leci“ L.

Über 130 Einbrüche, riesiger Schaden

Kurze Zeit später konnten vier weitere Mitglieder der Einbrecherbande geschnappt werden. Insgesamt wurden 131 Einbrüche mit einer Gesamtschadenssumme von € 350.000,-  geklärt. Zwei weitere Beschuldigte der Bande konnten bislang ausgeforscht jedoch noch nicht gefasst werden. Nun liegen zwei Fotos der gesuchten Männer vor.

Wer kennt diese Männer?

Hinweise zu den mutmaßlichen Mitgliedern der Einbrecherbande werden an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle West, Gruppe Winkler, unter der Telefonnummer 01/31310 DW 25800 (Journaldienst) erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen