Fahndung nach Raubüberfall auf Bank in Michelhausen

Die Polizei fahndet nach einem Bankräuber in Michelhausen
Die Polizei fahndet nach einem Bankräuber in Michelhausen - © LPD NÖ
Am Nachmittag des 18. August 2016 überfiel ein mit einer Pistole bewaffneter, maskierter Mann ein Geldinstitut in Michelhausen im Bezirk Tulln. Das Landeskriminalamt Niederösterreich bittet nun um Hinweise.

Der Überfall ereignete sich um 13:39 Uhr in der RAIKA Michelhausen: Der mit einer Sturmhaube Maskierte betrat die Filiale, wandte sich unmittelbar danach zum Schalterbereich und bedrohte die dort anwesenden Angestellten mit einer schwarzen Pistole. Abwechselnd zielte auf jeden der vier Mitarbeiter und erzwang die Herausgabe von Bargeld mit den Worten “Überfall, sitzen bleiben, Hände hoch, das ist kein Scherz”.

Raubüberfall auf Geldinstitut in Michelhausen

Eine der Angestellten folgte der Aufforderung und öffnete zwei Kassenladen, den Bargeldbetrag in unbekannter Höhe stopfte sie in einen vom Täter mitgeführten schwarzen Jutesack, während die anderen Bankangestellten abermalig aufgefordert wurden, sitzen zu bleiben und sich nicht zu rühren. Eine Alarmfahnung verlief negativ, der Täter konnte flüchten. Keine der Angestellten wurde bei dem Überfall verletzt, sie erlitten jedoch durch die Bedrohung mit der Waffe einen Schock.

Täterbeschreibung:  

Männlicher Täter, ca 25 Jahre alt, ca 180 cm groß, schlanke Statur, Rechtshänder, sprach hochdeutsch mit leichter Mundart.

Bekleidung:  schwarze Adidas Jogginghose mit roten Einsätzen im Knöchelbereich, graue Winterjacke mit Kapuze, schwarze Motorradunterziehhaube

Bewaffnung: Pistole (ähnlich Glock)

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, wurde ein Geldbetrag in der Höhe von 2.000 (zweitausend) Euro ausgelobt, das Landeskriminalamt Niederösterreich bittet um Anruf unter der Telefonnummer 059133-30-3333.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen