Fackelzug gegen Strache

Fackelzug gegen Strache
Mit dem Motto “Wien wehrt sich! – Fackelzug gegen Strache” startet die Sozialistische Jugend Wien ihren traditionellen Fakelzug. Anschließend findet am Rathausplatz für alle ein großes Event statt.

Der traditionelle Fackelzug der Sozialistischen Jugend steht dieses Jahr unter dem Motto “Wien wehrt sich! – Fackelzug gegen Strache”.

Die Sozialistische Jugend Wien will darauf aufmerksam machen, dass Strache & Co. keine Politik für die machen, die sie behaupten zu vertreten.

So hat die FPÖ in ihrer Regierungszeit für die Verlängerung der Probezeit und Verkürzung der Behaltefrist für Lehrlinge gestimmt, was zu einer massiven Verschlechterung für Jugendliche geführt hat.

Zusätzlich spielt die FPÖ Menschen mit ihren rassistischen und homophoben Parolen gegeneinander aus und hat ein veraltetes Frauenbild.

Wir rufen alle, die sich gegen die Politik von Strache und der FPÖ stellen, auf, am morgigen Fackelzug teilzunehmen. Strache und seine rechtsrechten Recken haben das politische Klima in Wien lang genug mit ihren braunen Rülpsern verpestet. Es reicht uns: Wien wehrt sich gegen Strache, Stefan Jagsch, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Wien

Party am Rathausplatz

Nach dem Fackelzug wartet ein ganz besonderer Event auf die Wiener Jugendlichen.

Gabry Ponte, legendärer Frontman von Eiffel 65 und italienischer Top-DJ, legt ab etwa 22 Uhr live am Rathausplatz auf. Der Eintritt ist natürlich frei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen