“Fack ju Göhte”-Star Elyas M’Barek zollt Lehrern Respekt

Akt.:
Schauspieler Elyas M´Barek sieht den Beruf des Lehrers seit seiner Rolle als "Zeki Müller" mit ganz anderen Augen.
Schauspieler Elyas M´Barek sieht den Beruf des Lehrers seit seiner Rolle als "Zeki Müller" mit ganz anderen Augen. - © APA/dpa
Elyas M’Barek hat seit seiner Rolle als Zeki Müller in den “Fack ju Göhte”-Filmen große Achtung vor Lehrern. “Das ist wirklich ein harter Job und verdient viel mehr Beachtung und viel mehr Respekt, als dem Berufsstand entgegengebracht wird”, sagte der 35-Jährige in München. Das sei nicht immer wo gewese

“Als Schüler findet man Lehrer eigentlich immer nicht so toll und betrachtet die immer als Feind.” Trotzdem habe es Ausnahmen gegeben. “Ich hatte ganz tolle Lehrer, die mich geprägt haben und die mich auch motiviert haben und auf die ich gern zurückblicke.”

Dritter Teil kommt diese Woche in die Kinos

In der Trilogie, deren letzter Teil am Donnerstag im Kino startet, spielt M’Barek einen Lehrer. Er versucht, seine total chaotische und demotivierte Klasse bis zur Matura zu bringen, mit oft etwas fragwürdigen Methoden. Aber gerade deshalb lieben ihn die Schüler und finden ihn cool. Allerdings sei Coolness bei Lehrern nicht wichtig. “Das interessiert Schüler nicht so wirklich”, so der in München lebende Schauspieler. “Schüler möchten gehört und ernst genommen werden. Bei Problemen nicht sofort fallengelassen werden. Schüler wollen Hilfe, die wollen gehört werden, das macht einen coolen Lehrer aus.”

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen