EZB: Keine Zinserhöhung bis 2011

EZB: Keine Zinserhöhung bis 2011
Trotz der Konjunkturerholung wird die EZB laut Ratsmitglied Jozef Makuch dieses Jahr wohl nicht von ihrer Politik des billigen Geldes abrücken. “Es gibt keinen Grund zur Spekulation bezüglich einer Zinserhöhung bis 2011”, zitierte die Agentur Bloomberg den slowakischen Notenbankchef am Mittwoch.

Die Äußerung gilt als ungewöhnlich, da sich die Europäische Zentralbank (EZB) in der Regel bei ihrer Zinspolitik nicht in die Karten schauen lässt. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat auf Pressekonferenzen stets betont, dass sich die Zentralbank in dieser Frage niemals im voraus festlege.

In den USA hat sich die Notenbank Federal Reserve (Fed) hingegen für einen anderen Weg entschieden und lässt die Märkte bereits seit Beginn der Krise wissen, dass sie voraussichtlich noch längere Zeit an ihren ultra-niedrigen Zinsen festhalten will. In den USA vergibt die Fed Zentralbankgeld praktisch zum Nulltarif, in der Euro-Zone liegt der Schlüsselzins bei 1,0 Prozent.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen