Exquisite Hausmannskost im MAK

Akt.:
2Kommentare
&copy MAK
© MAK
Ein Wirtshaus der stilistisch unkonventionellen Art: “Österreicher im MAK” heißt das neue Restaurant im Museum am Ring, dass österreichische Schmankerln bietet.

Das ehemalige MAK-Café und nunmehrige “Österreicher im MAK” präsentiert sich völlig neu. Die Architektur hat sich dabei an die klassische Gliederung des Wiener Gasthauses gehalten: Ein Schankbereich – hier im “Österreicher”: Die Bar. Innerhalb des Barbereichs gibt es noch einen an ein Kaffeehaus erinnernden Teil – man sitzt dort erhöht auf “Stufen” – das erlaubt einen großzügigen Überblick über den gesamten Raum.

Ein großes “Gastzimmer” und daran anschließend – im gläsernen Zubau in den Garten hinaus – das “Extrazimmer”, unterteilt in geradezu “intime Logen”, allesamt mit einem freien Blick in den Garten und die Umgebung. Und: Das Dach des Extrazimmers lässt sich öffnen! Eine Besonderheit ist das Beleuchtungskonzept. Minimalistisch angelegt, wird es jeweils der Tagesstimmung/dem Tageslicht angepasst. Zentrales Element dabei ist ein von der Glasmanufaktur Lobmeyr eigens angefertigter “Flaschenluster”, bestehend aus Weinflaschen.

Iss wos gscheits!
Helmut Österreicher kocht sowohl klassische als auch moderne Wiener Küche. Täglich MAK-Tagesteller um 5,90 aus traditionellen Wiener Gerichten wie z.B. “Geröstete Knödeln mit Ei und Salat”, “Reisfleisch”, “Szegediner Gulasch”, “Eiernockerln oder Schinkenfleckerln mit Salat”. Besonderes Schmankerl wird “Österreichers Mittagsbraten” im MAK sein. Um 12,80 Euro wird ein sich täglich ändernder, frisch zubereiteten Mittagsbraten, wie z.B. “Spanferkel mit Knödeln und Rotkraut”, “Schweinebraten mit Knödeln und Sauerkraut”, “Gefüllte Kalbsbrust” usw. serviert.

Für den kleinen Hunger zwischendurch oder after-work Snack: Schmankerln wie “Österreichers Mayonnaise- Ei”, “Schwammerlleberkäs mit Zwiebelsenf”, “Würstel mit Senf, Kren und Gulaschsaft” oder eine duftende “Gulaschsuppe”. In der Weinkarte sind ausschließlich heimische Kreszenzen gelistet. Ein breites Sortiment der Spitzengewächse, von denen die meisten (min. 20) – und das ist ein Schwerpunkt der Weinphilosophie – auch glasweise angeboten werden.

Küchenrichtung/Lokalart:
Heimische Küche

Öffnungszeiten:
Täglich 10.00-2.00; Küchenzeiten bis 23.30

Besonderheiten: Essen nach 22 Uhr, Räumlichkeiten für Veranstaltungen, Events, Sonntag geöffnet

Kreditkarten: CC: Amex, Diners, Mastercard, VISA

Östrreicher im MAK – Bewertungen

powered by www.toptipplokale.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel