Explosion in Mallorca-Stadion vor WM-Quali-Spiel

Akt.:
Die Explosion eines Stromgenerators im Son-Moix-Stadion auf Mallorca hat vor dem WM-Qualifikationsspiel zwischen Weltmeister Spanien und Weißrussland für Aufregung gesorgt. Eine Absage der Partie am Freitag ist aber vom Tisch. Zwei Arbeiter waren bei der Detonation schwer verletzt worden. Zwischenzeitlich war wegen der Schäden die Austragung des vorletzten Gruppenspiels der Spanier in Gefahr.


Der spanische Verband (RFEF) gab schließlich am Donnerstag Entwarnung: Man werde die entstandenen elektrischen Schäden noch am Abend repariert haben, das Spiel werde normal stattfinden, sagte ein RFEF-Sprecher der spanischen Nachrichtenagentur efe.

Die Detonation hatte am Donnerstag gegen 15.15 Uhr die gesamte Stromversorgung in der Arena zum Erliegen gebracht. Das Unglück ereignete sich in der Tiefgarage des Stadions bei Arbeiten an der elektrischen Anlage. Zwei Arbeiter wurden bei der Explosion nach Angaben der Rettungsdienste schwer verletzt, sie erlitten schwere Verbrennungen. Ein Dritter kam demnach mit leichten Verletzungen davon.

Von dem Stromausfall war nicht nur die Flutlichtanlage betroffen, auch alle anderen Einrichtungen des Stadions wurden in Mitleidenschaft gezogen. Zunächst war nicht absehbar, ob der Schaden noch rechtzeitig vor dem geplanten Anpfiff am Freitag um 22.00 Uhr würde repariert werden können. “Im Stadion gibt es kein Licht”, hatte Verbands-Generalsekretär Jorge Perez besorgt mitgeteilt. Im Gespräch mit dem Sender Radio Marca betonte er aber: “Was uns am meisten Sorge bereitet, ist der Zustand der zwei Schwerverletzten”.

Mit einem Sieg über Weißrussland würde Spanien mit 17 Zählern und einem beruhigenden Drei-Punkte-Vorsprung vor Frankreich in die letzte Quali-Begegnung am Dienstag daheim gegen Georgien gehen. “Das sind zwei Endspiele für uns”, sagte der spanische Nationaltrainer Vicente del Bosque.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen