Explosion bei Arbeitsunfall in Wien-Penzing

Schwerer Arbeitsunfall in Wien-Penzing am Montag.
Schwerer Arbeitsunfall in Wien-Penzing am Montag. - © APA/Sujet
Am Montag kam es zu einem schweren Arbeitsunfall im 14. Wiener Bezirk, ein Mann erlitt dabei Verbrennungen.

Am Nachmittag um 13.10 Uhr war ein 45-jähriger Mann in der Zichygasse mit dem Abschneiden alter Wasserleitungsrohre beschäftigt.

Beim Durchtrennen mit dem Winkelschleifer kam es offensichtlich durch die Funkenbildung zu einem Brand und zur Explosion eines danebenstehenden Benzinkanisters, berichtet die Polizei am Dienstag.

Arbeiter erlitt Vebrennungen bei Explosion

Dadurch erlitt der 45-jährige Arbeiter am Kopf und am rechten Arm Verbrennungen 1. und 2. Grades.

Der Verletzte wurde mit der Wiener Berufsrettung in ein Spital verbracht und befindet sich in Intensivpflege. Es besteht keine Lebensgefahr. Das Arbeitsinspektorat wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt, so die Polizei abschließend.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen