Ex-Weltcupsieger Bardal erklärte Rücktritt

Akt.:
32-Jähriger hört nach 15 Jahren auf
32-Jähriger hört nach 15 Jahren auf
Der norwegische Skispringer Anders Bardal hat am Donnerstag seine Karriere für beendet erklärt. Bardal hat einmal den Gesamtweltcup gewonnen und zwei WM-Titel erobert.

“Ich habe meinen letzten Sprung am vergangenen Sonntag am Holmenkollen absolviert. Ich spüre, dass ich nicht mehr die Motivation habe, um all das zu tun, was für einen Platz in der Weltelite nötig ist”, erklärte der 32-Jährige in einer Aussendung. “Künftig werden andere Dinge im Mittelpunkt stehen.”

Gesamtweltcup-Sieger und Weltmeister

Bardal hat in 15 Jahren im Weltcup einmal die Gesamtwertung gewonnen (2011/12) und sieben Siege gefeiert. Bei Großereignissen ragen die WM-Titel 2013 (Normalschanze) und 2015 (Team) unter seinem österreichischen Coach Alexander Stöckl heraus. Unter den insgesamt zwölf Medaillen des Familienvaters finden sich auch Olympia-Bronze 2014 (Normalschanze) und Skiflug-WM-Silber (2014). Beim Weltcup-Finale in Planica ist Bardal am Wochenende nur noch als Zuschauer dabei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen