Ex-Rapidler Maximilian Wöber: Sein vorgezeichneter Weg in eine Topliga

Von David Mayr
Akt.:
Ex-Rapidler Maximilan Wöber, hier im Training mit der österreichischen Nationalmannschaft.
Ex-Rapidler Maximilan Wöber, hier im Training mit der österreichischen Nationalmannschaft. - © APA/Robert Jäger
Maximilian Wöbers neuer Klub Ajax Amsterdam gilt als großes Sprungbrett in Europas Topligen. VIENNA.at hat Ajax’ Spielerverkäufe der letzten fünf Jahre analysiert.

Nach nicht einmal einem Jahr in der Profimannschaft verließ Maximilian Wöber Rapid im Sommer, um bei Ajax Amsterdam die Herausforderung, sich einen Namen in der großen, weiten Fußballwelt zu machen, anzunehmen. Der niederländische Rekordmeister gilt als großes Sprungbrett in die internationalen Topligen.

Zlatan Ibrahimović, Luis Suárez, Wesley Sneijder, Raphael van der Vaart, Patrick Kluivert oder Dennis Bergkamp sind nur einige Stars, die es von Ajax aus zu Weltruhm schafften, überstrahlt natürlich vom großen Johan Cruyff, dem späteren Begründer des Barcelona-Offensivstils.

Maximilian Wöber: Ajax’ “Wunschspieler” auf dem Weg nach oben

Der 19-jährige Wöber hat nach seinem Millionentransfer vergangenen August beim neuen Arbeitgeber schnell Fuß gefasst und stand in den letzten vier Ligaspielen jeweils als linker Innenverteidiger in der Startelf. An seiner Seite im Abwehrzentrum ist das um noch einmal eineinhalb Jahre jüngere niederländische Supertalent Matthijs de Ligt gesetzt. Grund, seine Tennie-Defensive zu wechseln, hat Trainer Marcel Keizer vorerst nicht. Die Partien gegen Willem II, Feyenoord, Sparta Rotterdam und Heerenveen wurden allesamt klar gewonnen, mit einer Tordifferenz von insgesamt 15:2.

Mit seiner Ruhe am Ball, der für sein jugendliches Alter bereits auffällig abgebrühten Spielweise und seiner Kopfballstärke hatte Wöber die Ajax-Scouts damals auf den Plan gerufen. Ein überstürzter Transfer ins Ausland kam für ihn aber nicht infrage, vielmehr boten ihm die Niederländer eine attraktive sportliche Perspektive: “Die Verantwortlichen von Ajax Amsterdam wollen mich unbedingt sofort in ihre junge Mannschaft integrieren und haben mir sehr überzeugend vermittelt, dass ich der absolute Wunschspieler für die Innenverteidigung sei”, erklärte Wöber im Kurier seinen Abschied aus Hütteldorf.

Bei Ajax will das Defensivtalent aus Wien die nächsten Entwicklungsschritte machen, vorerst geht das allerdings nur auf nationaler Ebene. Ajax scheiterte nämlich – noch vor Wöbers Verpflichtung – in der Champions-League-Qualifikation an Nizza und später im Europa-League-Playoff an Rosenborg Trondheim.

Ajax Amsterdam: Mehr als die Hälfte der Transfers in eine Topliga

International im Fokus stehen Talente beim niederländischen Rekordmeister (33 Titel) aber auch so. De Ligt wurde beispielsweise bereits mit Borussia Dortmund und dem FC Barcelona in Verbindung gebracht, für den 20-jährigen Stürmer Kasper Dolberg soll Monaco im Sommer über 50 Millionen Euro geboten haben und Amin Younes dürfte früher oder später in die deutsche Bundesliga zurückkehren.

Grafik: VIENNA.at/David Mayr ©

In der letzten Transferperiode schafften etwa Davinson Sánchez (Tottenham) und Davy Klaasen (Everton) den Sprung zu Europacupstartern aus England, ein Jahr davor waren Arkadiusz Milik zu Napoli und Jasper Cillessen nach Barcelona gewechselt. Seit Längerem fixe Größen bei englischen Spitzenvereinen sind die Ex-Ajax-Spieler Christian Eriksen (Tottenham) und Daley Blind (Manchester United).

Als junger Stammspieler in Amsterdam ist ein großer Schritt in Richtung Topliga bereits getan. Mehr als die Hälfte der Abgänge während der vergangenen fünf Jahre wurde nach England, Spanien, Deutschland, Italien oder Frankreich transferiert. Seit Sommer 2016 landeten sogar fast drei Viertel aller Ajax-Abgänge in einer dieser Ligen. Für Maximilian Wöber ist der Weg also vorgezeichnet. Nun liegt es an ihm, konsequent weiterzuarbeiten und die nächsten Schritte richtig zu setzen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen