Ex-Finanzminister Grasser wählt Hofer bei BP-Wahl

Karl-Heinz Grasser wird bei der BP-Wahl für Norbert Hofer stimmen
Karl-Heinz Grasser wird bei der BP-Wahl für Norbert Hofer stimmen - © APA
Der ehemalige Finanzminister Karl-Heinz Grasser wird seinem vormaligen Parteifreund Norbert Hofer seine Stimme bei der kommenden Bundespräsidentschaftswahl geben.

In einem Interview mit einer Tageszeitung macht der aktuell mit einer Anklage in den Affären Buwog und Terminal Tower Konfrontierte klar, dass Hofer das Amt aufgrund seines Alters “lebendiger interpretieren” wird.

Hofer zu neuerlicher Anfechtung: “nahezu ausgeschlossen”

Hofer selbst macht in der “Kleinen Zeitung” klar, dass es diesmal wohl unabhängig vom Ausgang zu keiner Anfechtung der Wahl kommen wird: “Ich halte es für nahezu ausgeschlossen, dass es zu einer neuerlichen Anfechtung kommt. Alle Beteiligten werden diesmal penibel aufpassen, dass es zu keinen Unregelmäßigkeiten kommt.”

Redoutensäle aus Kostengründen nicht angemietet

Schon seit dem VfGH-Urteil klar ist, dass Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) das Endergebnis diesmal erst verkünden wird, wenn auch alle Wahlkarten ausgezählt sind, also nicht vor Montag. Eine weitere Neuerung: laut “Kleiner Zeitung” wird das Innenressort diesmal aus Kostengründen auch nicht die Redoutensäle anmieten, die beim ersten Stichwahl-Versuch noch als Wahlzentrale und internationales Pressezentrum dienten.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen