Ewald Bachmann zum neuen Obmann gewählt

Ewald Bachmann zum neuen Obmann gewählt
© Verein
Bei der Jahreshauptversammlung von FFC fairvesta Vorderland wurde Ewald Bachmann zum neuen Obmann gewählt.

Am 17. Juni 2017 war es so weit. Das erste Mal seit 17 Jahren spielt wieder ein Vorarlberger Verein in der höchsten Spielklasse. 650 Fans unterstützten den FFC beim zweiten Relegationsspiel zum Aufstieg in die erste Bundesliga. Die Zielsetzung für die neue Saison war schnell klar: Rasch vom Abstiegsplatz absetzen und die Konzentration Richtung Mittelfeld legen. Den Nachwuchs weiter fördern, entsprechende Talente „bundesligareif“ machen und den Spielerinnen die dazugehörige Infrastruktur bieten. Nach der Herbstsaison in der ersten Liga ist der FFC fairvesta Vorderland das Überraschungsteam der Liga. Vom Abstiegsplatz ist man einige Punkte entfernt und lag sogar zeitweise auf den ausgezeichneten vierten Tabellenplatz.  Die zweite und dritte Mannschaft reüsiert in der Vorarlbergliga und der Landesliga. Beide Teams halten sich jeweils ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz ihrer Liga. Alles Zeichen, dass die Betreuung und die Trainings gut auf die Spielerinnen abgestimmt sind.

Neuer Vorstand  Ewald Bachmann wurde im Anschluss an seinen Bericht zum Obmann des FFC gewählt. Weiterhin bleiben auch Wolfgang Knap (Kassier) und Pierre Mitternöckler (Öffentlichkeitsarbeit) im Amt. Neu hinzu kommen Cornelia Simmoleit (Schriftführerin), die Helga Hatzer ersetzt und Walter Weiss, der Ewald Bachmann als Vizeobmann unterstützen wird.

 

Nach der Neuwahl des Vorstandes, lobten die Sponsorenvertreter Otmar Knoll (fairvesta) und Guido Naggert (Kyberna) die gemeindeübergreifende Gemeinschaftsleistung der Vereinsmitglieder, Trainer und Spielerinnen und das gelebte, familiäre Miteinander.

 

Der Vertreter des Partnervereines SC Röthis, Andreas Nachbaur unterstrich noch einmal das freundschaftliche Verhältnis der Vereine und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem FFC. Auch die Vertreter des VFV, Horst Lumper und Edwine Schnittl freuten sich über den aktiven Frauenfussballverein im Ländle und wünschte allen Spielerinnen eine weiterhin starke und verletzungsfreie Saison.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen