Europol hob Betrügerring aus: Schaden 150 Millionen Euro

Akt.:
Europol hob Betrügerring aus
Europol hob Betrügerring aus
In einer konzertierten Aktion haben Polizeidienste in vier europäischen Ländern einen internationalen Ring von Steuerbetrügern ausgehoben, der für einen Schaden von rund 150 Millionen Euro verantwortlich sein soll. Neun Personen seien am Dienstag festgenommen worden, teilte die europäische Polizeibehörde Europol am Dienstagabend in Den Haag mit.


Allein in Deutschland habe die Bande einen Schaden von rund 100 Millionen Euro verursacht. Die Betrüger arbeiteten Europol zufolge nach der sogenannten Karussell-Methode. Sie verschoben Produkte und Dienste in mehrere Länder der EU. Mithilfe von Export-Erklärungen kassierten sie jeweils mehrfach die Mehrwertsteuer. Die Polizeikräfte griffen zeitgleich in Deutschland, den Niederlanden, Polen und Tschechien zu. Ermittler aus neun anderen Ländern waren an den Ermittlungen beteiligt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen