Europaweit gesuchter Mordverdächtiger am Wiener Handelskai gefasst

Akt.:
Am Wiener Handelskai klickten für den Mordverdächtigen die Handschellen
Am Wiener Handelskai klickten für den Mordverdächtigen die Handschellen - © APA (Sujet)
Bei Routinekontrollen am Handelskai in Wien-Brigittenau ging Beamten der Wiener Bereitschaftseinheit am Montagabend ein europaweit gesuchter Mann ins Netz. Dieser ist verdächtig, in Griechenland einen Mord begangen zu haben.

Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger waren die Polizisten gegen 18 Uhr am Handelskai in der Brigittenau im Einsatz. Sie kontrollierten einen 27-jährigen Somalier.

Mutmaßlicher Mörder in Wien festgenommen

Der Mann wollte noch flüchten, wurde aber auf einer Rolltreppe gestellt und festgenommen. Es stellte sich heraus, dass er von griechischen Behörden europaweit gesucht wurde. Der 27-Jährige soll in Athen einen Widersacher mit einem Messer erstochen haben. Nähere Details zu dem Fall – etwa wann sich die Bluttat zutrug – waren laut Eidenberger nicht bekannt.

(apa/red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen