Euronet-Bankomaten in Wien: Hier zahlen Sie fürs Geldabheben Gebühren

Akt.:
An den Euronet-Bankomaten werden fürs Geldabheben Spesen verrechnet
An den Euronet-Bankomaten werden fürs Geldabheben Spesen verrechnet - © APA/GEORG HOCHMUTH / APA/HELMUT FOHRINGER
Dass die US-Firma Euronet, die in Österreich fast 70 Bankomaten betreibt, pro Abhebung 1,95 Euro verlangt, sorgt seit Montag für Empörung. VIENNA.at hat die Liste der Euronet-Bankomaten-Standorte in Wien für Sie – damit Sie nicht unwissentlich an einen solchen Bankomaten geraten.

Wer an einem Euronet-Bankomaten Geld abheben möchte, erhält zwar einen Warnhinweis, dass bei der Behebung auch Spesen anfallen – jedoch findet sich dieser nicht direkt am Bankomaten und wird auch nicht am Beginn der Transaktion gegeben, sondern erst beim letzten Abwicklungsschritt vor der Bestätigung der Behebung am Display des Gerätes. Dann ist der Ärger natürlich groß, wenn man nicht gewillt ist, für eine Dienstleistung, die anderswo gratis ist, zu bezahlen.

Euronet-Bankomaten in Wien: Hier kostet Geldabheben fast 2 Euro

Um dieses Ärgernis zu umgehen, empfiehlt es sich, die Bankomaten an folgenden Adressen in Wien zu meiden, da es sich um Euronet-Geräte handelt. Achtung: Die betroffenen Bankomat-Standorte befinden sich teilweise in bester Innenstadt- oder Einkaufsstraßenlage, in Einkaufszentren oder Hotels.

  1. Bezirk
  • Stephansplatz 3 (3 Shop)
  • Stephansplatz 8a
  • Stephansplatz 9
  • Hoher Markt 2 (Stross Reinigung)
  • Kupferschmiedgasse 2 (Apple Reseller)
  • Graben 19
  • Franz-Josefs-Kai 15
  • Universitätsring 10 (Coffee Day)
  • Doktor-Karl-Lueger-Platz (Buchhandlung Frick)
  • Parkring 12a (Hotel Marriott)

2. Bezirk

  • Handelskai 269 (Hilton Hotel Danube)

3. Bezirk

  • Am Stadtpark 3 (Hilton Hotel)
  • Johannesgasse 28 (Hilton Interncontinental)

4. Bezirk

  • Naschmarkt 16

5. Bezirk

  • Margaretenstraße 75 (Margareten Apotheke)

6. Bezirk

  • Mariahilfer Straße 37 (Breiteneder Immobilien)

7. Bezirk

  • Kirchberggasse 7 (Sneak In)
  • Lerchenfelder Straße 43
  • Mariahilfer Straße 66 (L’Tur)
  • Neubaugürtel 18, 1070 Wien (Manhattan Bar)
  • Mariahilfer Straße 128 (Fashion World)
  • Neubaugürtel 18 (Manhattan Bar)

10. Bezirk

  • Triester Straße 41 (Laufhaus)

15. Bezirk

  • Gablenzgasse 11 (Lugner City)
  • Fünfhausgasse 1 (Kontaktcafé)

16. Bezirk

  • Lerchenfelder Gürtel 9 (A&O Hostels)

20. Bezirk

  • Donaueschingenstraße 20 (Merkur)

Flughafen Wien

  • Flughafen Wien-Schwechat (Terminal 1 / Gate C)
  • eventuell weitere im Abflugbereich, 1300 Wien Flughafen
  • Plaza, neben Bordkartenkontrolle, 1300 Wien Flughafen

Es gibt aber auch Euronet-Bankomaten, an denen das Abheben (noch) kostenlos ist: An den Bankomaten bei der U3-Station Erdberg sowie am Flughafen Wien-Schwechat werden aktuekll keine Gebühren berechnet.

(Quelle: Girokonto.at)

Eine Karte mit den Standorten der Euronet-Bankomaten finden Sie auf der Vergleichsplattform Girokonto.at

Refundierung bereits bezahlter Bankomat-Spesen

Ob man bereits in die Falle getappt ist und unbemerkt beim Geldabheben gezahlt hat, erkennt man anhand der eigenen Kontoauszüge: Findet man darin die Euronet-Kreditoren-ID (beginnend mit “ENAT”, und enthalten die abgebuchten Geldbeträge Kommastellen, liegen sehr wahrscheinlich Spesenberechnungen vor.

In solchen Fällen rät die Arbeiterkammer (AK) dazu, von seiner Bank eine Refundierung bereits bezahlter Gebühren zu fordern – und stellt zu diesem Zweck auf der AK-Website Musterformulare bereit.

>>Bankomatgebühren: US-Betreiber Euronet verrechnet Spesen für Behebung

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen