Essl Museum stellt Betrieb von Shuttlebus ein

Akt.:
Das Essl Museum stellt mit 30. Juni seinen kostenlosen Besucher-Shuttlebus von der Albertina nach Klosterneuburg ein. Ein großer Teil der Besucher sei in den vergangenen Jahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder individuell angereist, hieß es in einer Aussendung: “Sowohl vom ökologischen als auch vom wirtschaftlichen Standpunkt her ist es nicht mehr sinnvoll, den Bus zu betreiben.”


Das Museum war aufgrund der finanziellen Probleme der baumax-Kette von Museumsgründer Karlheinz Essl in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Zuletzt hatte sich der Unternehmer Hans Peter Haselsteiner über eine Stiftung an der Kunstsammlung Essls beteiligt und einen “sparsameren Museumsbetrieb” angekündigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen