ESC 2015 bekommt umweltfreundliche Taxi-Flotte

Akt.:
60. Song Contest: Umweltfreundliche Taxiflotte für die Straßen Wiens
60. Song Contest: Umweltfreundliche Taxiflotte für die Straßen Wiens - © Wien Energie GmbH /APA/Hautzinger
Der Naturschutz steht in Sachen Eurovision Song Contest ganz oben: Als Green Event tituliert, startete man zwischen dem Umweltministerium, dem ESC-Veranstalter ORF und dem Taxiunternehmen 40100 eine Kooperation. Vor der Wiener Albertina präsentierte man in diesem Zuge nun gemeinsam eine umweltfreundliche Taxi-Flotte im ESC-Design.

“Als wir von der Austragung des Song Contests gehört haben, sind wir sofort an den ORF herangetreten und haben die Idee vorgeschlagen”, zeigte sich Taxi-40100-Geschäftsführer Martin Hartmann von der Zusammenarbeit angetan. Insgesamt sind es nun 120 Hybrid- und 6 Elektro-Taxis, die ganz im Zeichen des ESC-Mottos “Building Bridges” stehen.

Umweltfreundliche Taxiflotte für Wien

Auch Umweltminister Andrä Rupprechter – der kurzerhand in einem der präsentierten Tesla-Modelle Probe saß – zeigte sich von dem Projekt begeistert: “Der Eurovision Song Contest ist ein einzigartiges Kulturevent und nachdem diese Veranstaltung auf über vier Kontinenten übertragen wird, ist der ESC gleichzeitig auch ein wichtiger Botschafter für den Naturschutz.”

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen