Erstmals wird eine Frau in Namibia Regierungschefin

Akt.:
In der ehemaligen deutschen Kolonie Namibia wird erstmals seit der Unabhängigkeit eine Frau die Regierungsgeschäfte des südwestafrikanischen Landes führen. Namibias designierter Staatschef Hage Geingob gab am Mittwoch bekannt, dass er die bisherige Finanzministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila nach seiner Amtseinführung am 21. März zur Premierministerin ernennen wird.


Geingob, der derzeit noch Regierungschef ist, gewann die Präsidentschaftswahlen im verganenen November mit mehr als 80 Prozent der Stimmen. Er gehört ebenso wie der scheidende Präsident Hifikepunye Pohamba der Regierungspartei SWAPO (“Südwestafrikanische Volksorganisation”) an, die seit der Unabhängigkeit des Landes von Südafrika im Jahr 1990 an der Macht ist. 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen