Erster Gourmet-Punschstand Wiens in Alsergrund mit Promis eröffnet

Akt.:
Gitta Saxx, Karina Sarkissova und Nelly Baumann bei der Gourmet-Punschstand-Eröffnung
Gitta Saxx, Karina Sarkissova und Nelly Baumann bei der Gourmet-Punschstand-Eröffnung - © Oliver Capuder
Gute Nachrichten für Punsch-Freunde: Wien hat ab sofort seinen ersten Gourmet-Punschstand – mit Charity-Bonus. Am Donnerstagabend wurde dieser in Wien-Alsergrund in Anwesenheit zahlreicher Promis eröffnet, die sich begeistert durch die ausgefallene Auswahl kosteten. Das Urteil war einstimmig: “Traumhaft! Definitiv der beste Punsch der Stadt. Wir kommen wieder!”

Bei der Gormet-Punschstand-Eröffnung im Sigmund Freud Park vor der Votivkirche warteten allerlei ausgefallene Kreationen auf die durstigen Gäste – etwa Mandarinen-Ingwer-Punsch mit Zitronengras, Zwetschke-Schokolade und Passionsfrucht. Fünf Haubenköche steuerten ihre Rezepte bei, die Promis kamen zahlreich und tranken für den guten Zweck – obwohl sich manche als keine besonders großen Punschliebhaber outeten.

Durchkosten machte nicht allen Freude

“Ich bin überhaupt kein Punschfan”, erklärte Birgit Sarata. “Punsch ist das einzige, wo es kein Gesetz gibt, was drinnen sein muss. Allerdings muss ich schon sagen, wenn Spitzenköche einen Punsch kredenzen, wird der sicher sehr gut sein.” Kosten wollte sie dennoch keinen. “Ich gehe nachher noch zu einer Premiere, da will ich nichts trinken, sonst spreche ich noch mit oder gebe Kommentare ab.”

Angetan zeigte sich dagegen einer der Punschköche persönlich. Peter Zinter vom Restaurant Vinzent schaute zwar ebenfalls nur auf einen Sprung vorbei, bevor ihn das Restaurant wieder beanspruchte, gab aber neben seinem eigenen Vogelbeer-Mandelpunsch (“schön herb, leicht süß, mit Nussaromen”) zumindest noch “ein, zwei anderen Häferln” eine Chance. Kollege Christian Domschitz vom Restaurant Vestibül ließ sich da etwas mehr Zeit für die Begutachtung der Konkurrenz: “Ich gehe es jetzt in aller Ruhe an und koste mich durch alle Sorten durch.”

Punschtrinken für den guten Zweck

Kabarettist Christoph Fälbl verzichtete auf den Alkohol und trank Kinderpunsch. “Wenn ich warmen Alkohol trinke, ist es aus. Da bringe ich kein Wort mehr heraus. Ich finde die Atmosphäre oder das Rundherum viel lustiger, als das tatsächliche Besäufnis an sich”, erklärte Fälbl. “Durch den Zucker ist das ja quasi intravenös, das kriegt man dann so schwer wieder aus dem Körper raus.”

Das Ehepaar Schiller versuchte sich am Zillertaler Bergpunsch von Alexander Fankhauser. “Das ist aber ein besonders scharfer”, urteilte Friedrich Schiller, während seine Ehefrau Janine schlicht verweigerte. “Das ist unser erster Punsch heuer. Es gehört schon irgendwie dazu, aber trinken tun wir ihn nur sehr selten.” Für den guten Zweck hob man das Häferl dann aber doch.

Die Einnahmen des Abends gehen an die Initiative Movember, die das Bewusstsein für Prostatakrebs stärken möchte und Spendengelder sammelt. Markenzeichen der Movember-Aktivisten: Ein dicker Schnurrbart.

Promis bei der Gourmet-Punschstand-Eröffnung

Neben Domschitz, Fankhauser und Zinter kreierten auch Walter Eselböck und Alain Weissgerber vom Taubenkobel, Rudi und Karl Obauer, Christian und Markus Winkler sowie Heinz Hanner ihr ganz persönliches Punschrezept. Für die passende Unterlage sorgt Hildegard Wurst. Noch bis 21. Dezember kann man vor der Votivkirche Punsch genießen.

Ganz wollte sich die vorweihnachtliche Stimmung bei den österreichischen Promis unter den Heizschwammerln vor dem Stand aber noch nicht einstellen. “Ich bin voll im Stress”, erklärte Sarata. Auch die beiden Köche orteten eher Vorweihnachtsstress denn Weihnachtsvorfreude. Kabarettist Fälbl nerven vor allem Nikolos im September und Weihnachtslieder im November. “Und einkaufen geh ich auch nicht. Da klinke ich mich ein bisschen aus,” zeigte er sich bei der Punschstand-Eröffnung weihnachtskritisch.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen