Erste Verhandlungsrunde EU-Bosnien

Akt.:
Erste Verhandlungsrunde EU-Bosnien
Die erste Runde der Verhandlungen Bosnien-Herzegowinas mit der Europäischen Union über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen findet in Sarajevo statt, berichtet eine bosnische Tageszeitung.

Das bosnische Verhandlerteam sei für das erste Treffen bereit, sagte dessen Leiter Igor Davidovic der Zeitung. Die Gespräche über das als Vorstufe für EU-Beitrittsverhandlungen geltende Abkommen waren im November offiziell eröffnet worden.

Die EU hatte Bosnien erst nach einem langen Tauziehen über die Erfüllung bestimmter Vorbedingungen das Grüne Licht für den Verhandlungsbeginn erteilt. Eine der wichtigsten war die Polizeireform, die auf Bildung einheitlicher Polizeikräfte in dem aus zwei mit weit reichenden Autonomierechten ausgestatteten Entitäten – der bosniakisch-kroatischen Föderation und der Republika Srpska (Serbische Republik) – bestehenden Land abzielt.

Bei der ersten Gesprächsrunde sollen Davidovic zufolge allgemeine Fragen – eine Präambel des Abkommensentwurfes, politischer Dialog, regionale Zusammenarbeit sowie die politische und finanzielle Zusammenarbeit Bosniens mit der EU – auf der Tagesordnung stehen. Die zwei Schlüsselfragen der SAA-Verhandlungen, der freie Handel und die wirtschaftlichen Beziehungen mit der EU, sollen später thematisiert werden.

Ministerpräsident Adnan Terzic unterstrich gegenüber dem Blatt, dass es für Bosnien sehr wichtig sei, eine längere, nach Möglichkeit zehnjährige Übergangsfrist bis zur vollen Handelsliberalisierung auszuhandeln, um dadurch die heimische Produktion zu schützen.

Die EU-Delegation wird vom Leiter der Westbalkan-Direktion in der EU-Erweiterungskommission, Reinhardt Priebe, geführt. Insgesamt sollen bis zum Abschluss des Abkommens drei offizielle Gesprächsrunden und vier technische Verhandlungen stattfinden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung