Erste Bank Open: Frau bei Gedränge in Wiener Stadthalle verletzt

Akt.:
Frau bei ATP-Tennisturnier verletzt
Frau bei ATP-Tennisturnier verletzt - © APA (Sujet)
Beim ATP Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle wurde eine Frau verletzt, als ein Sportler Autogramme geben wollte. Aufgrund des Andrangs fiel eine Leuchtreklame auf das Bein des Unfallopfers.

Am Freitag, den 23. Oktober ereignete sich um 18:00 Uhr in der Wiener Stadthalle ein Unfall, bei dem eine Frau verletzt wurde. Als der amerikanische Spieler Steve Johnson nach seinem Match Autogramme geben wollte, kippte aufgrund des großen Andrangs eine Absperrung um und eine Kamerafrau wurde am Fuß schwer verletzt, berichtete am Samstag die Polizei.

Unfall in der Stadthalle

Johnson ging nach seinem Match zu der Absperrung und wollte Kindern Autogramme geben. Aufgrund des großen Gedränges kippte die Absperrung mitsamt einer schweren LED-Leuchtreklame um und traf die Frau am Bein. Sie erlitt laut Sprecher Paul Eidenberger einen Unterschenkelbruch. Das Turnier wurde kurz nach dem Vorfall fortgesetzt.

Mit 9.100 Zuschauern hatte es am Freitag Tagesrekord beim Stadthallen-Turnier gegeben, obwohl keine Österreicher mehr mit dabei sind.

>> Weitere Meldungen aus dem 15. Bezirk

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen