Erste Ausschreitungen bei Merkel-Besuch in Athen

1Kommentar
Demonstranten in Athen. Demonstranten in Athen. - © EPA
Bei Protesten gegen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in Athen ist es am Dienstagnachmittag zu ersten Ausschreitungen gekommen.

40 bis 50 teils vermummte Jugendliche warfen Steine auf Polizisten. Die setzten Schlagstöcke, Tränengas und Blendgranaten gegen die Angreifer ein.

Situation wieder ruhig

Die Situation beruhigte sich nach kurzer Zeit zunächst wieder. Zuvor hatten rund 100 Jugendliche versucht, eine Absperrung vor dem Parlamentsgebäude zu durchzubrechen. Die Polizei setzte Tränengas ein, daraufhin zogen sich die Randalierer zurück.

(APA)



Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT