Erste Acts für das Popfest 2016 fixiert

Das Popfest bringt wieder die Musik auf den Karlsplatz.
Das Popfest bringt wieder die Musik auf den Karlsplatz. - © APA
Es wird wieder laut am Karlsplatz: Das Popfest Wien wird vom 28. bis 31. Juli bereits das siebente Mal bei freiem Eintritt über die Bühne gehen. Für das diesjährige Programm zeichnen die Musikerin Ankathie Koi (Fijuka) und der Pop-Experte Gerhard Stöger als Kuratoren-Team verantwortlich.

Auf der Seebühne vor der barocken Karlskirche eröffnet am Donnerstag, dem 28. Juli das junge Liedermacher-Original Voodoo Jürgens den musikalischen Reigen, gefolgt von einem speziell für das Popfest zusammengestellten Hit-Medley der Musikarbeiterkapelle mit zahlreicher heimischer Gästeprominenz.

Das Seebühnen-Finale der Eröffnungsnacht bestreitet die international erfolgreiche Tiroler Stoner Rock-Band White Miles.

Weitere erste Acts für das Popfest 2016

Bestätigt sind außerdem Auftritte des jüngst mit dem FM4-Amadeus Award ausgezeichnete Trios Schmieds Puls, des Folkpop-Quartetts Dawa, sowie Sad Francisco und Kristy and the Kraks, welche sich beide um wildere Spielarten des Rock kümmern werden. Auch aufstrebende Elektronik-Acts wie Leyya, Hearts Hearts und Ogris Debris sind bereits fixiert. Den glamourösen Abschluss am Sonntag in der Karlskirche geben die exzentrischen Rokoko-Inkarnationen der Band Johann Sebastian Bass mit großer orchestraler Unterstützung, Opernsängerinnen inklusive.

Ergänzend zu den insgesamt an die 60 auftretenden Live-Acts bietet das Popfest ein umfangreiches Rahmenprogramm, darunter prominent besetzte Panels und Diskussionen zum Thema “Sein und Schein im heimischen Musikgeschäft”.

>> Mehr Musik-News gibt es hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen