Erneute Sperre der Klosterneuburger Straße: ÖAMTC warnt vor Mega-Stau

Akt.:
Der ÖAMTC warnt vor erheblichen Verzögerungen durch die Sperre der Klosterneuburger Straße.
Der ÖAMTC warnt vor erheblichen Verzögerungen durch die Sperre der Klosterneuburger Straße. - © APA (Sujet)
Kommendes Wochenende wird die Klosterneuburger Straße (B14) von der Einbindung Heiligenstädter Straße bis Knoten Nußdorf in Fahrtrichtung Wien gesperrt. Der ÖAMTC warnt vor Staus bis Klosterneuburg und erheblichen Verzögerungen.

Die Umleitung erfolgt über die Heiligenstädter Straße und die Gunoldstraße. Laut ÖAMTC kam es bereits bei der Sperre im Oktober zu Rückstaus bis zur Stadtgrenze Klosterneuburg und Verzögerungen von bis zu 45 Minuten. Diesmal ist die Klosterneuburger Straße von 10. November 20 Uhr bis zum 13. November 5 Uhr gesperrt – und auch für dieses Wochenende befürchten die ÖAMTC-Experten erhebliche Staus und empfehlen sehr großräumig, etwa über den Kahlenberg, auszuweichen.

Auch auf der Heiligenstädter Straße vor dem Bereich Gürtelbrücke müssen sich Autofahrer zweitweise auf Verzögerungen einstellen. Sie wird von Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, ab dem inneren Döblinger Gürtel wegen Fahrbahnsanierungen gesperrt. Umgeleitet wird über den inneren Döblinger Gürtel. Vor allem am Samstag und am Sonntagabend befürchten die ÖAMTC-Experten Verzögerungen.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen