Ermittler zerschlugen Suchtgiftring

Akt.:
SYMBOLFOTO &copy Bilderbox
SYMBOLFOTO © Bilderbox
Burgenländische Ermittler zerschlugen Suchtgiftring – Sieben Männer und zwei Frauen in U-Haft – 19-jähriger Wiener handelte mit zwei Kilogramm Heroin.

Einen Drogenring haben Ermittler der Suchtmittelgruppe des Bezirkes Neusiedl gesprengt. Am Mittwoch Nachmittag klickten für einen 19-jährigen Wiener die Handschellen, damit befinden sich nun insgesamt sieben Männer und zwei Frauen in Untersuchungshaft, bilanzierte die Sicherheitsdirektion Burgenland am Donnerstag. Die Festgenommenen sollen große Mengen an Heroin, Kokain und Cannabisprodukten konsumiert und in Verkehr gesetzt haben.

Der 19-Jährige wird verdächtigt, seit Anfang 2002 rund 3,7 Kilogramm Heroin sowie geringe Mengen Kokain, Methadon und Cannabiskraut gekauft zu haben. Seit Anfang 2004 soll er mehr als zwei Kilogramm Heroin an mindestens elf zum Teil der Polizei bekannte Abnehmer im Raum Wien Gewinn bringend verkauft haben. Mit der Festnahme könne der Suchtgiftring als zerschlagen betrachtet werden, heißt es von der Exekutive.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen