Erinnerungen Entwicklungsstufen von Kleinkindern

Entwicklung von Kleindindern.
Entwicklung von Kleindindern. - © Pixabay.com
Warum können Kinder, Jugendliche oder Erwachsene sich nicht an die ersten Jahre erinnern?Hier finden Sie Infos rund um die Entwicklungsstufen von Kleinkindern.

Die heutige Wissenschaft geht von drei wichtigen Entwicklungsstufen aus, damit man sich wirklich erinnern kann.

1.) Sprache: Man muss etwas beschreiben können, um sich zu erinnern. Und dazu gehört, dass die Sprache fast vollständig entwickelt sein muss.

2.) Gehirnentwicklung: Das Gehirn benötigt eine gewisse Entwicklungsstufe, um Ereignisse speichern zu können. Dieser Zeitpunkt tritt etwa mit 3 Jahren ein.

3.) Wer bin ich? Mit etwa zwei bis drei Jahren kann man sich selbst einordnen. In dieser Zeit lernt man Vergangenheit und Gegenwart zu unterscheiden.

Eine echte Erinnerung gibt es also erst, wenn diese Entwicklungsstufen erfüllt sind. Manchmal meinen, dass wir uns an frühere Gegebenheiten erinnern können. Das ist aber nicht richtig. Dabei handelt es sich um keine echten Erinnerungen, sondern um Erdachtes.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen