Erfolgreiches Crowdfunding-Projekt der Wiener Philharmoniker für Asylsuchende

Akt.:
Die Wiener Philharmoniker im Musikverein.
Die Wiener Philharmoniker im Musikverein. - © apa (Sujet)
Nachdem die Crowdfunding-Kampagne der Wiener Philharmoniker für ein Integrationshaus für Asylsuchende ihr Ziel von 75.000 Euro am Donnerstag erreicht hat, ist sie laut Aussendung die bisher erfolgreichste Kampagne der Plattform wemakeit in Österreich.

“Es ging uns nicht einfach darum, Geld bereitzustellen, sondern das Bewusstsein für die Herausforderungen der Flüchtlingsfrage in der breiten Bevölkerung zu stärken”, wurde Andreas Großbauer, Vorstand der Wiener Philharmoniker, zitiert. “Dass es uns nun gelungen ist, diese hohe Summe in nur 60 Tagen zu akquirieren, ist ein eindrucksvoller Beweis für die humanitäre Gesinnung vieler Menschen. Diesen großen Erfolg können wir alle gemeinsam feiern.”

Crowdfundingprojekt der Philharmoniker für Flüchtlinge

Bei dem Projekt soll ein ehemaliges Gasthaus in St. Aegyd in Niederösterreich zum Zuhause für Asylsuchende werden. Die Unterkunft soll vom Diakonie Flüchtlingsdienst betrieben werden.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen