Erfolgloser Coup

Akt.:
2Kommentare
&copy BPD Wien
© BPD Wien
Vermutlich leer ist heute früh ein Bankräuber im 18. Wiener Gemeindebezirk ausgegangen, der kurz nach 8.00 Uhr die BA-CA-Filiale in der Währinger Straße 89 heimgesucht hat. Nach ersten Informationen der Polizei machte sich der Bewaffnete ohne Beute aus dem Staub.

Am 13.04.2006, kurz nach 08.00 Uhr, betrat ein unbekannter Mann eine Bankfiliale in Wien 18., Währinger Straße, begab sich zum Kassenschalter und legte dem dort anwesenden Angestellten einen Zettel mit der Aufschrift „Ich habe nichts zu verlieren, das ist ein Überfall“ hin.

Um seine Forderung zu untermauern, zog der Täter einen Revolver aus seiner Manteltasche. Als in der Filiale ein Telefon läutete, nahm der Mann den Zettel wieder an sich und flüchtete ohne Beute aus der Bank.

© Polizei WienTäterbeschreibung:
männlich, ca. 60 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dunkles Haar, schlank, markantes, kantiges Gesicht, trug eine Hornbrille, er war bekleidet einem dunklen Mantel, hellem Schal und dunklem Hut.

Hinweise bitte unter: 31310/33800

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel