"Er schlug mir ins Gesicht!"

"Er schlug mir ins Gesicht!"
Im Internet kursieren derzeit Bilder, auf denen Jude Law zu sehen ist, wie er genervt versucht, eine Fotografin beiseite zu drängen. Aber hat er wirklich zugeschlagen?

Es steht wohl Aussage gegen Aussage. Glaubt man Harsha Gopal, ist Jude Law formlich ausgerastet, als sie versuchte, den Hollywood-Star beim Verlassen der In-Kneipe “The Automat” in London zu fotografieren. “Er hat mir ins Gesicht geschlagen. Es war ein echter Treffer und es hat höllisch wehgetan”, behauptet die 28-jährige Fotografin laut der britischen “Sun”. Und auch die Fotos, die gerade im Internet um die Welt gehen, zeigen einen zornigen Jude Law, der mit erhobener Hand gegen die junge Fotografin vorgeht (sehen Sie die Fotos HIER).

Absicht oder Unfall?

Der Vorfall ereignetet sich mitten in der Nacht, um 00:30 Uhr, vor Jude Laws Stammkneipe. Dort pflegt der Schauspieler derzeit seine Abende zu verbringen, nachdem er seine Hamlet-Vorstellungen im “Wyndham Theatre” beendet hat. Laut Jude Laws Pressesprecherin hat sich vor dem Lokal aber eine ganz andere Geschichte abgespielt. Der Hollywood-Star soll nie jemanden absichtlich geschlagen haben. “Das ist alles Blödsinn. Was letzte Nacht passiert ist, war ein Unfall.”

Fotos sind kein Beweis

Jude sei von den Blitzlichtern der wartenden Fotografen geblendet worden. Um sich vor dem hellen Licht zu schützen, soll er reflexartig den Arm hochgerissen haben und traf dabei versehentlich die junge Frau. “Er hat sich entschuldigt und ist weitergegangen.” Die Fotos in den britischen Boulevardzeitungen und auf diversen Internetseiten dürfte man nicht so ernst nehmen. “Solche Fotos können leicht irreführend sein”, argumentiert die Sprecherin weiter.

Ob Jude Law absichtlich ausgeholt hat, oder ob die 28-jährige Fotografin nur durch einen dummen Zufall einen Schlag ins Gesicht bekommen hat, wird also nicht so schnell geklärt werden. Und vielleicht muss auch erst ein Richter entscheiden, ob sich Jude Law zu Jay Kay, Pete Doherty, Lily Allen und Woody Harrelson in die Reihe der Paparazzi-verprügelnden Superstars einreihen muss.

(Foto: AP)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung