Entenküken von Polizisten auf der Donauufer Autobahn (A22) gerettet

Akt.:
Die Entenküken wurden von der Polizei in Sicherheit gebracht.
Die Entenküken wurden von der Polizei in Sicherheit gebracht. - © LPD Wien
Eine Entenfamilie landete direkt vor Polizeibeamten auf der A22. Um die Küken in Sicherheit zu bringen, wurden sie von den Polizisten kurzerhand auf die Polizeiinspektion mitgenommen.

Beamte der Polizeiinspektion Kummergasse waren im Zuge ihres Streifendienstes auf der Donauufer Autobahn (A22), Höhe Nordbrücke unterwegs, als direkt vor ihnen eine Entenfamilie auf der Fahrbahn landete. Die Polizisten sperrten kurzfristig den Verkehr und versuchten die Enten aus dem Gefahrenbereich zu lotsen. “Dabei flog die Entenmama weg”, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Entenküken vor Verkehr auf A22 gerettet

Die Küken wiederum wollten laut Polizeiangaben nicht die Fahrbahn verlassen. Da der restliche Verkehr allerdings bereits wieder einsetzte, gaben die Beamten die Tiere in einen Karton und brachten sie auf die Polizeiinspektion Kummergasse. Von dort wurden die unverletzten Entenküken von der Tierrettung abgeholt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen