Endlich Frühling – Wie sich Wien genießen lässt!

Blumen im Stadtpark
Blumen im Stadtpark - © APA
Lange hat es gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt! Endlich ist der Frühling in Wien angekommen. Am Donnerstag werden Temperaturen bis zu knapp 20 Grad erwartet. Wie lässt sich die Stadt heute am besten genießen?

Schanigarten: Als DER Wiener Klassiker schlechthin bieten die Schanigärten Entspannung und Platz zum Plaudern bei einem Kaffee. Der erste Wiener Schanigarten entstand 1750 am Graben. Das ist auch 260 Jahre danach einer der besten Orte zum “Schanieren”.

Kahlenberg, Cobenzl: Die Wiener “Berge” locken mit einem grandiosen Blick auf die Stadt. Im Streichelzoo am Cobenzl kann man heimische Tiere hautnah erleben.

Prater: Einige neue Attraktionen gibt es im Wurstelprater – ein 117 Meter hohes Kettenkarussell, eine Erlebniswelt mit dem Namen “Eisberg” und die neue Wasserattraktion “Oktupus”. Wer es gemütlicher mag, kann entlang der Hauptallee spazieren und mitten in der Stadt Grün tanken.

Gehen Sie parken: Stadtpark, Volksgarten, Burggarten, Augarten, Belvedere und Schönbrunn bieten städtisch-klassisches Parkflair, während etwa der Kurpark Oberlaa und der Donaupark ihren ganz eigenen Charme entfalten.

Radtour: Der Radhighway ist zwar erst Ende 2010 fertig, dennoch wartet die Donauinsel nur darauf, endlich wieder befahren zu werden.

Lust auf mehr Natur? Ein Spaziergang in Neuwaldegg oder die Natur am Wilhelminenberg genießen. Außerhalb von Wien ist natürlich Laxenburg eine kleine Reise wert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen