Emotionaler Life Ball in Wien: Gery Keszler rückt Charity-Gedanken in Mittelpunkt

Life Ball - Keszler berichtete unter Tränen über eigene Infektion
Life Ball - Keszler berichtete unter Tränen über eigene Infektion - © APA/EPA
Der “Ver Sacrum” (Latein: “Heiliger Frühling”) hat den Wiener Rathausplatz in eine goldene Märchenwelt verwandelt. Gery Keszler hat den Charity-Gedanken in den Mittelpunkt des Events gerückt und erklärt, dass er selbst, HIV-positiv ist.

Anstatt Touristen tummelten sich anlässlich des 23. Life Balls goldene Wunderwesen, leuchtende Tiere, bunte Partyvögel und lebende Statuen rund um das Stadtparlament. Publikumsliebling des Abends war einmal mehr Conchita Wurst.

“Conchitaaaaaaaa”-Rufe am Rathausplatz

Kaum hatte die Song Contest-Gewinnerin den Roten Teppich betreten, gab es schon verzückte “Conchitaaaaaaaa”-Rufe aus dem gut besuchten Besucherbereich rund um die Hauptbühne. “Es ist wirklich ein Privileg hier zu sein, der Life Ball ist eines der größten Events dieser Art”, gab sich Wurst gegenüber der APA gewohnt bescheiden. Die Sängerin hoffte, mit ihrem Beitrag dazu beizutragen, die Spendensumme des Abends in die Höhe zu treiben.

ABD0225-20150516

Der internationale Top-Star war heuer wohl die Schauspielerin Charlize Theron, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Sean Penn das Spektakel besuchte. “Ich habe keine Ahnung, was mich hier erwartet – und das ist auch gut so”, sagte die Life Ball-Debütantin. Es sei jedenfalls ein Privileg und eine Auszeichnung, dabei zu sein. “Es gibt in den USA nichts Vergleichbares”, meinte die Schauspielerin. Ihrem eher zugeknöpftem Begleiter konnte nur entlockt werden, dass er sich “freue, gemeinsam hier zu sein”.

Stars von Wien begeistert

Kelly Osbourne hatte ein wenig Probleme mit dem Motto des Festes. “Ich habe das Email nicht gelesen, dass es ein Gold-Thema gibt”, räumte sie ein. Entsprechend erschien sie auch in einem sehr schlichten schwarzen Kleid. Dafür kam Transgender-Model Carmen Carrera in einer extrem aufwendigen Robe aus goldenen Ketten, die “in Handarbeit zusammengefügt worden sind”. “Nackt kennen mich schon alle”, sagte Carrera, die vergangenes Jahr hüllenlos das skandalumwitterte Life-Ball-Plakat zierte.

Über viel Publikumszuspruch konnte sich auch Schauspielerin Brigitte Nielsen freuen, die mit einer recht abenteuerlichen Mischung aus Deutsch und Englisch ihre gute Laune herausposaunte: “Wow, großartig, ich liebe es, amazing, fabulous”. In der parallel zur Eröffnung stattfindenden Aids-Solidarity Gala zeigten sich die prominenten Besucher währenddessen in guter Geberlaune: Für das Adele-Kleid von Conchita Wurst wurden 20.000 Euro geboten, ein Reiseset von Louis Vuitton wechselte für 18.000 Euro den Besitzer.

Keszler berichtete unter Tränen über eigene Infektion

Völlig überraschend hat Samstagabend Life Ball-Organisator Gery Keszler in einer sehr emotionalen Rede bekannt gegeben, dass er selbst mit HIV infiziert habe. “Ich war einer der ersten in Österreich, der sich mit Aids infiziert hat”, sagte Kezsler bei der Eröffnung am Rathausplatz. Es gehe ihm gut mit seiner Krankheit. Und: “Ich will den Betroffenen Mut machen.” Ob er kommendes Jahr die Gala brauche, wisse er nicht, doch er dankte den Gästen für die enorme Unterstützung. “Egal, was man ist (…), herzlich willkommen beim Life Ball”, rief er unter tosendem Applaus.

ABD0291-20150516

Keszler widmete dem Ball dem erst kürzlich an Aids verstorbenen Freund Horstl, ein langjähriger Mitarbeiter des Life-Ball-Teams. “Er war so ein lustiger Mensch”, sein Tod sei eine “unerwartete Katastrophe” für den Ball-Organisator gewesen, sagte Keszler. “Ich hätte nicht gedacht, dass ich 2015 den Ball einem Freund widmen muss. Den goldenen Life Ball widme ich dir, Horstl!”, meinte Keszler.

Bei der Fashion Show von Jean Paul Gaultier traten im Anschluss Stars und Models in interessanten, kreativen und ausgefallenen Outfits auf die Life Ball-Bühne. Trotz aller Freude und Partylaune blieb der Auftritt von Gery Kezsler im Mittelpunkt des Abends. Emotional und pompös verabschiedete der Life Ball die Stadt in eine wohl noch lange Partynacht, in der nicht nur der Spaß, sondern auch der Charity-Gedanke im Mittelpunkt stand.

>> Alle News zum Life Ball in Wien

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen