EM-Kader und Team-Portrait von Schweden bei der EURO 2016

Akt.:
Kader und Teamportrait der schwedischen Nationalmannschaft.
Kader und Teamportrait der schwedischen Nationalmannschaft. - © AFP/Jonathan Nackstrand, wikipedia.org (2)
Der 23-Mann-Kader der schwedischen Nationalmannschaft für die Fußball-EM 2016 in Frankreich mit Rückennummern. Plus: Der Star, der Trainer und die mögliche Aufstellung des “Drei-Kronen-Teams”.

Bisherige EM-Teilnahmen: 5
Größter Erfolg: Halbfinale 1992 (Schweden)

Zum fünften Mal in Folge und zum insgesamt sechsten Mal hat es Schweden zur Fußball-EM geschafft, anders als 2008 und 2012 soll in Frankreich die Gruppenphase aber überstanden werden. Gegner in Gruppe E sind Belgien, Italien und Irland, womit alles andere als leichte Aufgaben warten. Einfach war das Unterfangen Frankreich-Teilnahme nicht, im Pool G wurde man hinter dem souveränen Österreich (28) und Russland (20) mit 18 Zählern Dritter, setzte sich im Playoff der Gruppendritten gegen Dänemark durch.

Es könnte eine an einigen Positionen sehr junge schwedische Mannschaft sein, die sich in St. Denis, Toulouse und Nizza an die Arbeit machen wird. Unter anderem sind Oscar Lewicki (Malmö) oder Oscar Hiljemark (Palermo) erfolgreiche U21-Teamspieler und auch bereits in der Kampfmannschaft getestet.

Größte Erfolge auf Kontinentalebene für Schweden waren das Semifinale 1992 und das Viertelfinale 2004. Wie weit man diesmal kommt, wird nicht zuletzt wohl auch von der Torlaune von Zlatan Ibrahimović abhängen.

Der Star: Zlatan Ibrahimović

Alles Zlatan oder was? Das Wort Star ist wohl nicht hoch genug gegriffen, um Ibrahimović’ Status im “Drei-Kronen-Team” zu beschreiben. Der Über-Stürmer hat die Schweden mit elf Toren praktisch im Alleingang zur EURO geschossen.

In seinem Schatten fristet der Rest der Mannschaft zwangsläufig ein Statistendasein, das für die Nummer 10 die Drecksarbeit verrichtet. Doch Ibrahimović hat sich seine Ausnahmestellung erarbeitet. Für den französischen Serienmeister Paris St. Germain erzielte er in dieser Saison bewerbsübergreifend 46 Tore, im Nationalteam ist er Rekordschütze.

Der Trainer: Erik Hamrén

Nach dem EM-Turnier wird sich Teamchef Erik Hamrén, der sein Amt nach knapp sieben Jahren an Janne Andersson abgibt, verabschieden. Unter Hamrén qualifizierte sich Schweden für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine, verpasste jedoch die Weltmeisterschaften 2010 in Südafrika sowie 2014 in Brasilien. Wohin es ihn nach seinem Aus als Nationaltrainer ziehen wird, ist noch nicht bekannt.

Auf Vereinsebene gewann Hamrén mit Aalborg die dänische und mit Rosenborg die norwegische Meisterschaft, zudem wurde er dreimal schwedischer Cupsieger – zweimal mit AIK Solna und einmal mit Örgryte IS.

Der Kader Schwedens

Tor

1 Andreas Isaksson (Kasımpaşa, TUR)
12 Robin Olsen (FC Kopenhagen, DEN)
23 Patrik Carlgren (AIK Solna)

Verteidigung

2 Mikael Lustig (Celtic FC, SCO)
3 Erik Johansson (FC Kopenhagen, DEN)
4 Andreas Granqvist (FK Krasnodar, RUS)
5 Martin Olsson (Norwich City, ENG)
13 Pontus Jansson (Torino FC, ITA)
14 Victor Lindelöf (Benfica Lissabon, POR)
17 Ludwig Augustinsson (FC Kopenhagen, DEN)

Mittelfeld

6 Emil Forsberg (RB Leipzig, GER)
7 Sebastian Larsson (Sunderland FC, ENG)
8 Albin Ekdal (Hamburger SV, GER)
9 Kim Källström (Grasshopper Zürich)
15 Oscar Hiljemark (US Palermo, ITA)
16 Pontus Wernbloom (ZSKA Moskau, RUS)
18 Oscar Lewicki (Malmö FF)
21 Jimmy Durmaz (Olympiakos Piräus, GRE)
22 Erkan Zengin (Trabzonspor, TUR)

Angriff

10 Zlatan Ibrahimović (Paris St. Germain, FRA)
11 Marcus Berg (Panathinaikos Athen, GRE)
19 Emir Kujović (IFK Norrköping)
20 John Guidetti (Celta de Vigo, ESP)

Mögliche Aufstellung

VIENNA.at VIENNA.at ©

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen