Ellen Barkin von Polizist geschubst

Akt.:
Ellen Barkin lässt sich das Verhalten des Polizisten nicht gefallen.
Ellen Barkin lässt sich das Verhalten des Polizisten nicht gefallen. - © dapd
Ellen Barkin erhebt schwere Vorwürfe. Ein Polizist soll die Schauspielerin in New York geschupst haben.

Ellen Barkin machte auf Twitter ihrem Ärger Luft, nachdem sie in New York eine unangenehme Begegnung mit einem Polizisten erlebt hatte. Der hatte sie angeblich geschubst, nur weil sie auf der Straße gegangen war. Laut der Schauspielerin wurden mehrere Menschen grundlos verhaftet, während sich die Polizei mit den Demonstranten der Occupy-Bewegung an der Wall Street auseinandersetzte.

Ellen Barkin liefert Beweis auf Video

“Ich wurde gerade in meiner Straße von einem Cop der New-York-City-Polizei bedroht. Der schubste mich – mit beiden Händen – auf den Bürgersteig. Ist es vielleicht eine Straftat, auf einer Straße in New York zu stehen? Was zum Teufel ist hier eigentlich los?”, wetterte die Blondine. Zum Glück war Ellen Barkin nicht alleine – ihr Freund und angeblicher Lover Sam Levinson war ebenfalls dabei und filmte die Szene sogar. Mit diesem Video beschwerte sich die Künstlerin nun bei den Behörden: “Wir haben uns an unsere lokale Polizeidienststelle gewandt. Die sagten, die würden sich das Video ansehen. Bis jetzt haben wir noch nichts gehört”, so Ellen Barkin.

Cover Media

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen