Elfenbeinküste gewann Afrika-Cup im Elferschießen

Akt.:
Finale Elfenbeinküste - Ghana war Nervenschlacht
Finale Elfenbeinküste - Ghana war Nervenschlacht
Die Elfenbeinküste hat am Sonntag zum zweiten Mal den Fußball-Afrika-Cup gewonnen. Die “Elefanten” setzten sich im Finale in Bata gegen Ghana nach 120 torlosen Minuten mit 9:8 im Elfmeterschießen durch und wiederholten damit ihren Triumph von 1992. Vor 23 Jahren hatte die Elfenbeinküste das Endspiel gegen Ghana mit 11:10 nach Penaltys für sich entschieden.


Zum Helden des Sieger-Teams wurde Goalie Boubacar Barry, der den Strafstoß von Ghana-Keeper Brimah Razak parierte und dann den 22. Elfmeter selbst verwandelte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen