EL: Manchester United besiegt St. Etienne – Schalke und AS Roma siegen auswärts

Von lös
Akt.:
Zlatan Ibrahimovic war mit seinen Treffern der Mann des Spiels.
Zlatan Ibrahimovic war mit seinen Treffern der Mann des Spiels. - © AFP
Dank einem Hattrick von Zlatan Ibrahimovic feierte Manchester United im Heimspiel gegen St. Etienne einen verdienten 3:0-Erfolg. Auch Schalke und AS Roma dürfen nach Siegen in der Fremde für das Achtelfinale planen.

Nachdem in den letzten zwei Tagen die Champions League mit dem Achtelfinale startete, ging es heute in der Europa League mit dem Sechzehntelfinale weiter. Im Mittelpunkt stand unter anderem das Duell zwischen EL-Topfavorit Manchester United und St. Etienne, da Superstar Paul Pogba erstmals auf Profi-Ebene auf seinen älteren Bruder Florentin traf. Weitere Topspiele waren Borussia Mönchengladbach – Fiorentina oder Villareal – AS Roma.

 

Ibrahimovic mit Hattrick

In Manchester dauerte es nicht lange, bis der Ball zum ersten Mal im Netz landete – ein Fellaini-Treffer in der 10. Minute wurde jedoch zurecht wegen einer vorangegangenen Abseitsstellung nicht gegeben. In der 15. Minute war es dann aber soweit. Nachdem Ibrahimovic zu Boden ging, entschied der Schiedsrichter fälschlicherweise auf Freistoß. Der Schwede trat selbst an und erzielte mit einem abgefälschten Schuss das 1:0. Doch auch St. Etienne spielte phasenweise gut mit, ließ jedoch die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor vermissen.

In den zweiten 45 Minuten hatte Manchester deutlich mehr vom Spiel. Dennoch dauerte es bis zur 75. Minute, bis Ibrahimovic nach einer schönen Aktion von Rashford nur noch zum 2:0 einschieben musste. Ein paar Minuten zuvor scheiterte Pogba per Kopf an der Latte. Kurz vor Spielende erhöhte Ibrahimovic per Elfmeter noch auf 3:0. So feierte der Favorit am Ende einen verdienten aber hart erkämpften Heimsieg und verschaffte sich somit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.

 

Gladbach verliert, AS Roma siegt klar

In den weiteren Spielen des Abends kassierte Gladbach eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen Fiorentina. Bernardeschi sorgte mit einem Freistoß-Treffer kurz vor der Pause für die Entscheidung. Die Deutschen verpassten somit, trotz zahlreicher guter Möglichkeiten, eine bessere Ausgangsposition für das Rückspiel.

Für eine Überraschung sorgte Gent mit dem 1:0 Heimsieg gegen Tottenham. Perbet erzielte in der 59. Minute den entscheidenden Treffer. Besser lief es für die AS Roma, welche auswärts bei Villareal mit 0:4 siegreich blieb und mit mehr als einem Bein im Achtelfinale steht. Auch Schalke (3:0 bei PAOK), Rostow (4:0 gegen Sparta Prag) und Lyon (4:1 bei Alkmaar) sorgten bereits vor dem Rückspiel für klare Verhältnisse.

 

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

FK Krasnodar – Fenerbahce Istanbul 1:0

Astra Giurgio – KRC Genk 2:2

Ludogorets Razgrad – FC Kopenhagen 1:2

Celta de Vigo – Shakhtar Donetsk 0:1

Olympiakos Piräus – Osmanlispor 0:0

KAA Gent – Tottenham Hotspur 1:0

FC Rostow – Sparta Prag 4:0

Borussia M’Gladbach – Fiorentina 0:1

AZ Alkmaar – Olympique Lyon 1:4

Athletic Bilbao – Apoel Nikosia 3:2

Legia Warschau – Ajax Amsterdam 0:0

RSC Anderlecht – Zenit St. Petersburg 2:0

Manchester United – AS Saint-Etienne 3:0

Villareal CF – AS Roma 0:4

Hapoel Be’er Sheva – Besiktas Istanbul 1:3

PAOK Saloniki – FC Schalke 04 0:3

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen