Eisbär-Zwillinge Arktos und Nanuq feiern zweiten Geburtstag

Eisbär-Zwillinge Arktos und Nanuq feiern zweiten Geburtstag
Die beiden Jungbären werden zwar erst am Montag zwei Jahre alt, gefeiert wird jedoch bereits am Samstag mit einer eisbär-tauglichen Torte.

Pflichttermin am Samstag für alle Fans von Arktos und Nanuq: Die Tierpfleger bereiten für die beiden um 10.00 Uhr eine besondere Geburtstagsüberraschung vor: eine Eistorte gefüllt mit Fisch, Fleisch und Gemüse. „Als Jungtiere zählten Arktos und Nanuq zu den Publikumslieblingen im Zoo. Mittlerweile sind aus den weißen Fellknäulen stattliche Bären mit geschätzten 250 Kilo geworden. Nur am Kopf können wir sie noch von ihrer Mutter Olinka unterscheiden“, sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Der Tiergarten Schönbrunn zieht seit 1960 erfolgreich Eisbären auf: Allein in den vergangen zehn Jahren wurden sieben Eisbären geboren. Bären, die in Schönbrunn zur Welt gekommen sind, findet man in den Zoos von Gelsenkirchen, Karlsruhe, Bremerhaven, Nürnberg und Novosibirsk. Arktos und Nanuq übersiedeln Anfang 2010 in eine neu errichtete Anlage im Zoo Hannover. Auch im Tiergarten Schönbrunn ist im nächsten Jahr Planungsstart für eine moderne Eisbärenanlage, die 2014 eröffnet werden soll. Der neue Eisbärenbereich wird mit rund 2.000 Quadratmetern doppelt so groß sein und über einen großen Rundlauf mit einsehbarem Unterwasserbecken verfügen.

Eisbären zählen zu den bedrohten Tierarten. In 19 Populationen leben nur noch 21.000 bis 25.000 Tiere. Aufgrund der Klimaerwärmung nimmt der Bestand dramatisch ab. Die Rettung der Tiere in ihren Lebensräumen und eine gesicherte Nachzucht in Menschenobhut werden immer wichtiger. Der Verein der Freunde des Tiergarten Schönbrunn finanziert im Rahmen eines Artenschutzprojektes einen Satellitensender, mit dem die Wanderroute und die  Lebensraumnutzung von freilebenden Eisbären aufgezeichnet werden. Je mehr man über die Eisbären und ihre Bedürfnisse weiß, desto besser kann man sie in ihrem Lebensraum schützen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen