“Eis frei”: Der Wiener Eistraum öffnet seine Pforten

Am Donnerstag startet der Wiener Eistraum 2016.
Am Donnerstag startet der Wiener Eistraum 2016. - © APA/Herbert Neubauer
Donnerstagabend wird der Wiener Eistraum 2016 eröffnet. Ab dann kann man bis 6. März vor der Prachtkulisse des Wiener Rathauses eislaufen.

Die Eisfläche ist errichtet, die Schlittschuhe stehen bereit: Donnerstagabend startet am Wiener Rathausplatz der 21. Wiener Eistraum. Den Anpfiff um 19:00 Uhr geben Bürgermeister Michael Häupl und der nunmehr auch für Sportagenden zuständige Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny (beide SPÖ), wie der Veranstalter Stadt Wien Marketing ankündigte. Danach können die Gäste gratis eislaufen.

Zur Eröffnung gibt es nicht nur die Worte der Stadtspitze zu hören, sondern auch eine Show zu sehen, rund um klassische Eistanzpaare, Eishockey und Drumline. Als Höhepunkt wird sogar das Publikum zum Teilnehmen ermuntert. Danach, gegen 19:20 Uhr, soll es schließlich “Eis frei” heißen.

Eisfläche wurde vergrößert

Um den Schlittschuhfahrern noch mehr Fahrvergnügen bieten zu können, wuchs die Eisfläche vor dem Rathaus heuer auf rund 8.000 Quadratmeter an. Auch der Traumpfad – mit leicht adaptierter Streckenführung – schlängelt sich wieder durch den Rathauspark. Weiters stehen am Abend acht Eisstockbahnen zur Verfügung. Tagsüber dient die Fläche Anfängern zu Übungszwecken – dafür muss kein Eintritt gezahlt werden.

Der Eistraum hat täglich von 9:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Die Tickets kosten heuer um bis zu einen Euro mehr als im Vorjahr. Erwachsene zahlen 7,50 Euro Eintritt, Kinder 5,50 Euro. Wiener Schulen, Kindergärten und Horte haben untertags freien Eintritt. Wer selbst keine Schlittschuhe hat, kann sich diese ausborgen. Es stehen 2.000 vorgewärmte Leihpaare zur Verfügung.

Wird der Rekord vom Vorjahr geknackt?

Hungern müssen die Eistraumbesucher übrigens nicht. Es gibt zahlreiche Stände, die mit Speis und Trank versorgen. Der kulinarische Bogen spannt sich von Flammlachs über gekochtes Rindfleisch bis hin zu “Street Food”. Dazu zählen Wraps, Currys oder Burger.

Die Eislandschaft hat bis 6. März geöffnet. Im Vorjahr zählte die Veranstaltung 700.000 Besucher und verbuchte damit einen neuen Rekord.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen