Eingeschränkter Fahrbetrieb der U6

Akt.:
&copy Bilderbox
© Bilderbox
Über die Osterfeiertage ist keine durchgängige Fahrt auf der Linie U6 möglich. Wegen Bauarbeiten für den Lainzer Tunnel im Bereich Tscherttegasse wird zwischen den Stationen Alterlaa bzw. Am Schöpfwerk und der Philadelphiabrücke ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Dieser eingeschränkte Fahrbetrieb bleibt den gesamten Samstag, Sonntag und Ostermontag aufrecht.

Die U6 verkehrt demnach an diesen drei Tagen nur zwischen Siebenhirten und Tscherttegasse bzw. Philadelphiabrücke und Floridsdorf. Der Busse des Schienenersatzverkehrs können aus Platzmangel allerdings nicht bei der Station Tscherttegasse halten, weshalb die U-Bahn-Benutzer, die weiter als bis zu dieser Station wollen, bereits in Alterlaa oder Am Schöpfwerk in Busse umsteigen müssen.

Diese verkehren in Intervallen von fünf Minuten. Insgesamt ergebe sich für die Fahrgäste somit ein Zeitverlust von fünf bis zehn Minuten, prognostizierte eine Wiener Linien-Sprecherin gegenüber der APA. Man habe die Sperre bewusst auf die Osterfeiertage gelegt, um den Berufsverkehr möglichst nicht zu stören.

Bereits am Donnerstag war es zwischen 5.30 Uhr und 6.15 Uhr auf der U6 zu eingeschränktem Betrieb gekommen. Wegen eines Fahrleitungsgebrechens auf Höhe Alser Straße standen die Züge zwischen den Stationen Burggasse und Währinger Straße still. Bis zur erfolgreichen Reparatur wurde auch hier ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen