Einfamilienhaus in Wien-Umgebung abgebrannt: Bewohner saßen im Garten

Die Feuerwehr im Einsatz in NÖ.
Die Feuerwehr im Einsatz in NÖ. - © APA/Sujet
In Kritzendorf in der Gemeinde Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) ist am späten Dienstagabend ein Einfamilienhaus in Flammen gestanden. Das Objekt wurde laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger stark beschädigt.

Der Brand in dem laut Resperger dreiteiligen Holzriegelbau in der Feldstraße war ausgebrochen, während die Besitzer mit Freunden im Garten saßen. Aus dem Dach seien plötzlich Flammen geschossen.

Feuerwehr zwei Stunden lang im Einsatz

Vier Feuerwehren mit 80 Mann rückten aus. Ein Angehöriger der Familie der Hausbesitzer zog sich Schnittwunden zu, als er selbst Löschversuche unternahm, berichtete der Sprecher.

Wegen Funkenflug waren laut Resperger auch die Bewohner einer benachbarten Anlage in Sorge. Sie schützten ihre Balkone mit Wasser aus Kübeln gegen ein Übergreifen der Flammen. Die Löscharbeiten dauerten knapp zwei Stunden.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen