Eine Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall in Tirol

Akt.:
Frontalzusammenstoß bei Langkampfen
Frontalzusammenstoß bei Langkampfen
Ein Unfall bei Langkampfen in Tirol im Bezirk Kufstein hat am Dienstag eine Tote und drei Schwerverletzte gefordert. Ein Kleinbus war frontal gegen einen Pkw mit drei Insassen, darunter ein Kind, geprallt, teilte ein Sprecher der Polizei der APA mit. Der Lenker des Kleinbusses dürfte aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse ins Schleudern gekommen und auf die Gegenfahrbahn geraten sein.


Die Mutter und Lenkerin des Pkw musste mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde in die Klinik Innsbruck geflogen. Ihr Kind wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt. Die Mitfahrerin, die Oma des Kindes, wurde laut Polizei noch an der Unfallstelle reanimiert. Sie verstarb jedoch wenig später im Krankenhaus Kufstein. Auch der Lenker des Kleinbusses wurde schwer verletzt.

Bei Westendorf im Bezirk Kitzbühel war es am Dienstag ebenfalls zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 17-Jährige war aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Pkw eines 38-jährigen Tirolers kollidiert. Dieser konnte trotz eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide Lenker wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Unfallstelle war laut Polizei für zwei Stunden total gesperrt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen