“Eine Stadt. Ein Buch.” Gala mit Bürgermeister Michael Häupl

Autor rafik Schami und Bürgermeister Micheal Häupl bei der Gala am Donenrstagabend.
Autor rafik Schami und Bürgermeister Micheal Häupl bei der Gala am Donenrstagabend. - © leisure.at/Ludwig Schedl
Lesen sei “eine sinnliche Erfahrung” für ihn, verkündete Bürgermeister Michael Häupl am Donnerstagabend bei der Gala im Wiener Rathaus, die zu Ehren des Autors Rafik Schami und der Gratis-Buchaktion “Eine Stadt. Ein Buch.” gegeben wurde. Bereits zum elften Mal werden in der Stadt 100.000 Bücher verteilt.

“Unter autoritären und harten Rahmenbedingungen erzählt ein kleiner Bäckerjunge in Schamis Werk ‚Eine Hand voller Sterne’ seinen Traum von Freiheit und Selbstbestimmung. Sein Buch, in dem Worte zu Bildern werden, hat mich auf Anhieb begeistert”, freute sich Bürgermeister Michael Häupl Donnerstagabend bei der Gala der Gratis-Buchaktion „Eine Stadt. Ein Buch.” im Wiener Rathaus. „Lesen ist eine sinnliche Erfahrung”, schwärmte Literaturfan Häupl von der Aktion.

Rafik Schami genoss die Gala sichtlich

Autor Rafik Schami, der schon als Student gerne nach Wien reiste, genoss die Gala sichtlich: „Der Zeitpunkt, dass die Wiener gerade jetzt 100.000 meiner Bücher drucken, rührt mich über die Maßen. Jetzt, wo diese Revolution in Syrien ist, dieser Aufstand, dieses Verlangen nach Demokratie und Freiheit. So weit reicht meine Prophezeiung nicht, das konnte ich vor 25 Jahren natürlich nicht wissen, dass dieser Roman noch so aktuell werden sollte. Das Land gärte damals Anfang/Mitte der 1980er Jahre, als der Roman entstand. Es war Gärung, es war aber noch nicht reif für eine Revolution”, erzählt der Autor.

 Gratisbuch “Eine Hand voller Sterne”

Erste Exemplare von „Eine Hand voller Sterne” holten sich unter anderem Actrice Christiane Hörbiger, der extra aus London eingeflogene Autor Thomas Brezina, Operettendiva Birgit Sarata, Shoppingcenter-Manager Peter Schaider, Austrocontrol-Sprecher Markus Pohanka und Moderatorin Corinna Millborn.

Hier finden Sie alle Informationen darüber, wo Sie ihr Gratisbuch erhalten können.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen