Eine besondere Form der Hilfe

Die Telefonseelsorge Vorarlberg und das Kinder- und Jugendtelefon werden auch heuer von Land und Gemeinden mit 91.000 Euro aus dem Sozialfonds unterstützt, teilt Landesrätin Greti Schmid mit. “Die Telefonseelsorge ist eine besondere Form der Hilfe. Denn viele Menschen, die in einer schwierigen Lebenssituation nicht weiter wissen, brauchen die Möglichkeit eines anonymen Telefongesprächs oder E-Mail-Kontakts, damit sie ihre Schwellenangst überwinden und den Mut finden, von sich aus Hilfe zu suchen”, betont Schmid.


Der Einsatz bei der Telefonseelsorge erfordert Fachwissen, Einfühlungsvermögen und starke Nerven. “Allen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gilt für ihre anstrengende, aber so wertvolle Arbeit meine Bewunderung und mein herzlicher Dank”, so LR Schmid.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0016 2012-06-28/08:54

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen